Einsteiger
Einsteiger
Planigkeiten
Planigkeiten
Kalifat
Kalifat
Ausrufer
Ausrufer
Galerie
Galerie
Reiserouten
Reiserouten

Nachreiche zur Akadæmi zu Tingen

Kapitel 66: Akadæmischer Bericht von Massam Gugul ben Osram


Akadæmische Betrachtungen zum Tikon Kapitel 66 - Beltane 00


Werte Festschriftkobolde zu Tingen,

Oft ist schon beklagt worden, dass die an der Eröffnung referierenden Massami ihre vorzüglichen Ausführungen der Akadæmi nicht zur Verfügung stellten. Da meine Kontribuation eher praktischer Natur war, möchte ich nun eine in Anlehnung an diese Demonstration aufgebaute und studierte Versuchsanordnung kommentieren, auf dass sie Eingang in den besagten Festband finden möge. Diese sieht folgendermassen aus.

Zuerst identifiziere man einen abgelegenen Ort mit stabiler Bevölkerung für die Dauer von mindestens 12 Glasen. In diesem Fall ist dies die Burg Ehrenfels, Sitz des ehrwürdigen Massam Sacrox. Anwesend sind während der Dauer des Versuchs mehrere Dutzend Personen verschiedenster Herkunft und Rasse. Unter dieser Versuchsobjekte werden nun zwei Dutzend präparierte Wandler (Methode Gugul; ich erinnere hier an meine oben erwähnte Demonstration) gemengt.

Die Namen der Versuchobjekte wurden aus wissenschaftlichen Gründen bis zur Unkenntlichkeit verändert. Jede noch verbleibende Übereinstimmung mit existierenden Personen ist daher mehr als zufällig.

t+ 1 G.
nichts.

t+ 2 G.
nichts.

t+ 3 G.
Versuchsobjekt "Raabesang" stürmt gemessenenen Schrittes die Haupttreppe der Burg hinauf und beschwert sich darüber, dass die Teestube noch nicht gemäss seinen Anordnungen geöffnet ist. Dann wendet er sich an die Adeptin des Hausherrn und plaudert mit ihr über Burginterna. Die naheliegende Vermutung, Objekt "Raabesang" halte sich für den Burgherrn, wird weiter untermauert, als es den Rittersaal betritt und dort Befehle zu erteilen beginnt.

t+ 3 und ein bisschen G.
Objekt "Tarok", eben noch gemütlich am Metbecher leeren, steht auf und nennt Objekt "Raabesang" einen Aufschneider und Betrüger, er solle seine (Objekt "Taroks") Gastfreundschaft nicht so schändlich missbrauchen. Objekte "Raabesang" und "Tarok" geraten sich in die Haare und drohen sich gegenseitig, den andern zu versteinern.

t+ 3 und noch ein wenig mehr G.
Versuchsituation "Rittersaal" wird auf ihrem Höhepunkt empfindlich gestört. Massam Sacrox verwandelt die beiden Objekte zu Stein und lässt sie in den Hof tragen.

t+ 4 G.
Im Hof ist einiges mehr los. Objekt "Elsurion" beklaut auf unnachahmlich schlechte Weise die Leute und wird vom Goblinschamanen hinterrücks niedergeknüppelt. Dieser wiederum wird, als er das Diebesgut des Elfen zurückbringen will, seinerseits vom Steindiener k.o. geschlagen. Dieses Resultat muss jedoch wohl unberücksichtigt bleiben, da es sich hierbei eher um einen Irrtum als um eine geistige Störung des Steinernen gehandelt haben dürfte.

t+ 4 und wenig G.
Der bucklige Instrumentalist kommt die Treppe hinunter und diskutiert mit Massam Sacrox, warum sich dieser für ihn halte. Er erkundigt sich im Übrigen bei Objekt "Mustapha" (bei dem keine wissenschaftlich verwertbaren Veränderungen feststellbar waren), ob sich dieser auf der Burg wohl fühle und ob er einen Keks wolle. Das interessante dabei ist, dass der Instrumentalist keinen der präparierten Wandler gegessen hat! Vielleicht eine Form der Massenpsychose?

t+ 4 und noch a bissl G.
Auf der anderen Seite des Hofes ist mittlerweile ein Disput ausgebrochen zwischen dem grossen Zampano, Zirkusdirektor extraordinaire und dem Objekt "Dorfschmied" (auch Zirkusdirektor extraordinaire). Sogar als Zampano feuerspukenderweise seine Identität beweist, ist Objekt "Dorfschmied" nicht überzeugt. Kommentar: "Ihr seid engagiert." Derweil wird die Versuchsanordnung aufs neue durcheinander gebracht: ein rot gewandeter Magier (Name entfallen) hypnotisiert den buckligen falschen Sacrox und überzeugt ihn, sich selbst zu sein. Es folgen keine weiteren verwertbaren Resultate seitens dieses Objekts.

Fazit
Auch wenn nicht alle Ereignisse kommentiert werden konnten, so ist folgendes festzustellen:
Wirkung dauert ein bisschen mehr als 1 Glas. Durch verfeinerte Herstellungstechniken sollte sie ganz eliminiert werden können. Am Abendbankett scheint das Objekt "Elsurion" als einziges noch aktiv zu sein. Möglicherweise hält die Wirkung bei Elfen generell länger an. Aufgrund der zahlreichen Störungen der Versuchsanordnung sollte das Experiment wiederholt werden. Immerhin lässt sich sagen, das präparierte Wandler zur Zeit noch eine eher ungeeignete Nahrungsquelle darstellen.

Hochachtungsvoll
Massam Gugul ben Osram, Kundiger der Lichtmagie.



Geschrieben von GbO; zum letzten mal bearbeitet von GbO am 30 Nov 2002